Kambodscha-Vietnam 20 Tage mit Badeurlaub auf Phu Quoc – VK12P

Hanoi – Weltkulturerbe Halong – Kaiserstadt Hue – Danang – WeltkulturerbeHoi An – My Son – Ho Chi Minh City – Cai Be – Can Tho – Badeurlaub in Mui Ne

Weiterlesen

Vietnam – 17 Tage Kulturreise mit Badeurlaub auf Insel Phu Quoc – VN29K

Hanoi – Ninh Binh – Halongbucht – Kaiserstadt Hue – Da Nang – Hoi An – Ho Chi Minh City – Mekong Delta – Con Dao Insel

Weiterlesen

Vietnam – 20 Tage Natur-Kulturreise – inkl. Flüge – VN39P

Hanoi – Mai Chau –Pu Luong – Ha Long – Hue – Da Nang – Hoi An – Ho Chi Minh City – Can Tho – Chau Doc – Vung Tau / Ho Cham

Weiterlesen

Vietnam – 15 Tage für Einsteiger – inkl. Flüge – VN02P

Hanoi – Ninh Binh – Halongbucht – Ho Chi Minh City – Cu Chi Tunnel – Mekong Delta

Weiterlesen

Vietnam Speziale 17 Tage – VN04S

Hanoi – Ninh Binh – Ha Long – Can Tho – Ben Tre – Ho Chi Minh Stadt – Nam Cat Tien – Dalat – Nha Trang

Weiterlesen

15 Tage Norden-Vietnamreise – VN10P

Hanoi – Ba Be – Ban Gioc – Cao Bang – Bao Loc – Meo Vac – Dong Van – Lung Cu – Yen Minh – Ha Giang – Hoang Su Phi

Weiterlesen

Vietnam – 17 Tage Kulturreise mit Badeurlaub auf Insel Con Dao – VN09K

Hanoi – Ninh Binh – Halongbucht – Kaiserstadt Hue – Da Nang – Hoi An – Ho Chi Minh City – Mekong Delta – Con Dao Insel

Weiterlesen

Vietnamreise mit Bergland und Natur 20 Tage – VN28K

Hanoi – Mai Chau – Pu Luong – Halongbucht – Dong Hoi – Phong Nha – Kaiserstadt Hue – Da Nang – Hoi An – Ho Chi Minh City – Con Dao/ Phu Quoc

Weiterlesen

Vietnam – Natur- und Aktivreise 20 Tage – VN22K

Hanoi – Mai Chau – Pu Luong – Halongbucht – Dong Hoi – Phong Nha – Kaiserstadt Hue – Da Nang – Hoi An – Ho Chi Minh City – Con Dao/ Phu Quoc

Weiterlesen

Vietnam – Intensivreise in 17 Tagen – VN37P

Hanoi – Sapa – Bac Ha – Halongbucht – Kaiserstadt Hue – Da Nang – Hoi An – Ho Chi Minh City

Weiterlesen

Vietnam – 20 Tage Kulturreise mit Inselurlaub – inkl. Flüge – VN24K

Hanoi – Ninh Binh – Halongbucht – Kaiserstadt Hue – Hoi An – Dan Nang – Ho Chi Minh Stadt – Cu Chi – Mekong Delta – Phu Quoc

Weiterlesen

Vietnam – 15 Tage Trekkingreise im Norden – VN01P

Hanoi – Mai Chau – Moc Chau – SonLa – Dien Bien Phu– Lai Chau – Sapa – Thac Ba – Halong

Weiterlesen

Südvietnam – mit Mekong-Delta und Inselurlaub: in 10 Tagen – VN06P

Ho Chi Minh Stadt – Cu Chi – Cai Be – Can Tho – Mekong Delta –Inseln Con Dao

Weiterlesen

SPRACHE

Die offizielle Landessprache ist Vietnamesisch (tiếng Việt); es wird die lateinische Schrift mit sechs Akzentzeichen verwendet. Daneben gibt es 54 ethnische Minderheiten, die zum Teil eigene Sprachen und Dialekte verwenden.
In touristischen Gegenden, besonders im Süden, können Sie sich mit Englisch verständigen.

VISA

Ein Visum ist gültig ab dem Datum der Ausstellung bis zum Ablauf des auf dem Visum angegebenen Zeitraums. Mitreisende Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

Deutsche Bei einer Reise bis maximal 15 Tage Aufenthalt in Vietnam reisen Sie bis 30.06.2017 Visa frei. Es ist kein Einladungsschreiben (Approvalcode) notwendig. Die visafreie Einreise kann nur genutzt werden, wenn mindestens 30 Tage seit dem letzten Vietnam Aufenthalt vergangen sind.

Österreicher Ein Visum ist für die Einreise nach Vietnam erforderlich. Der Reisepass muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate sowie mindestens einen Monat länger als das gewährte vietnamesische Visumgültig sein. Es wird empfohlen, die Gepäcksabschnitte auf dem Flugticket und am Fluggepäck bis zum Verlassen des Flughafens aufzubewahren, da beide beim Verlassen des Flughafens auf ihre Übereinstimmung hin überprüft werden. Ebenso muss das Einreiseformular unbedingt bis zur Ausreise aus Vietnam aufbewahrt werden. Es gilt als Beleg, dass man legal nach Vietnam eingereist ist und gibt u. U. Aufschluss über allenfalls eingeführte Devisen etc.

Schweizer Ein Visum ist für die Einreise nach Vietnam erforderlich. Notwendig ist dazu außerdem ein 6 Monate gültiger Reisepass. Wegen Antragsdauer und sonstiger Einzelheiten bitte Kontakt mit dem zuständigen Konsulat aufnehmen
Nähere Information unter: http://www.vietnambotschaft.org/startseite/

GELD &WÄHRUNG

Die Landeswährung ist der vietnamesische Dong, abgekürzt VND. Die Banknoten fangen bei einem Betrag von 500 VND an und gehen bis zur 500.000 VND Scheinen. Münzen sind im Wert von 500, 1.000 und 5.000 VND im Umlauf.

WECHSELKURSE

Aktuelle Wechselkurse unter www.xe.com.

BARGELD

Der US-Dollar ist nach wie vor die am meisten verbreitete ausländische Währung. Er kann so gut wie überall gewechselt oder zum Zahlen benutzt werden. Nur in ländlichen Gebieten ist der Dollar nicht verbreitet. Andere Devisen werden bei den großen Banken wie der Vietcombank und HSBC getauscht.

Man sollte darauf achten, dass größere Dollarscheine nicht zu schäbig aussehen, denn sie werden in Vietnam unter Umständen nicht akzeptiert.

Es dürfen maximal 15 Mio. VND aus dem Land ausgeführt werden, der Geldwechsel von und in VND ist im Ausland jedoch fast nirgends möglich. Aber an fast allen Grenzübergängen auf dem Land gibt es Wechselstuben, die den besten Kurs anbietet, den man in diesen abgelegenen Regionen bekommen kann.

GELDAUTOMATEN

Mittlerweile sind Geldautomaten in Vietnam so verbreitet, dass es eigentlich in jeder Stadt welche gibt. Wer eine normale Maestro-/Cirrus-Karte oder eine Kredit- oder Debitkarte von Visa oder MasterCard hat, dürfte keine Probleme haben, an Geld zu kommen. Allerdings sollte man auf die heftigen Gebühren für Bargeldauszahlungen (20.000–30.000 VND) und den maximalen Auszahlungsbetrag achten. Letzterer liegt bei den meisten Banken bei etwa 3.000.000 VND, doch bei der Agribank sind es bis zu 6.000.000 VND.

KREDITKARTEN

Visa, MasterCard und JCB werden in den größeren Städten und manchen Touristenorten inzwischen weitgehend akzeptiert, man darf aber nicht erwarten, dass man in der Budgetunterkunft oder in der Nudelbar mit Karte bezahlen kann. Manchmal wird eine Gebühr (etwa 3 %) für die Kartenzahlung verlangt. Manche Händler akzeptieren auch American Express und nehmen dafür eine 4%ige Bearbeitungsgebühr.

Bargeldauszahlungen auf Kreditkarten bekommt man gegen einen Aufschlag von 3 % in den vielen Städten bei den meisten Banken

REISESCHECKS

Reiseschecks können nur bei autorisierten ausländischen Banken eingelöst werden, die leider nicht überall im Land zu finden sind.
Für den Umtausch in Bargeld zahlt man eine Gebühr von 0,5 bis 2% pro Scheck. Die Vietcombank nimmt keine Gebühren für American-Express-Reiseschecks und akzeptable 0,5% für andere.

Reiseschecks in anderen Währungen als in US-Dollars können außerhalb der großen Städte nutzlos sein.

FEILSCHEN

Da es in nur sehr wenigen Geschäften ausgeschriebene Preise gibt, ist es üblich Touristen stark überteuerte Angebote zu unterbreiten. Verhandlungsgeschick lohnt sich hier sehr. Beim Feilschen sollte man freundlich bleiben und lächeln. Wer laut und wütend wird, hat keine Chance. Wer klug handelt, kann einen Rabatt von 10 bis 50 % erreichen. Sobald der Preis feststeht, ist die Sache gelaufen.

MOBILITÄT

Zwischen den Regionen verkehren Busse, Züge und Flugzeuge, außerdem kann man fast überall Motorräder mieten oder Autos mit Fahrer mieten, was auch gerade in Städten wie Hanoi oder Ho Chi Minh Stadt (Saigon) empfehlenswert ist.

ÖFFNUNGSZEITEN

Da Vietnamesen Frühaufsteher sind, werden die Geschäfte dementsprechend geöffnet. Auf das Mittagessen wird großer Wert gelegt, deshalb bleibt zwischen 12 und 13.30 Uhr so ziemlich alles geschlossen. Regierungsbeamte machen gern etwas länger Pause, und so ruht ihre Arbeit zwischen 11.30 und 14 Uhr. Viele Regierungsstellen sind samstags bis 12 Uhr geöffnet, bleiben aber am Sonntag zu. In diesem Reiseführer werden Öffnungszeiten nur dann angegeben, wenn sie von den hier gemachten Angaben abweichen.

Banken Mo-Fr 8 bis 11.30 und 13 bis 16 Uhr, samstags 8 bis 11.30 Uhr
Büros, Museen und Geschäfte 7 oder 8 bis 17 oder 18 Uhr; Museen sind i.d.R. montags geschlossen
Postämter 6.30 bis 21 Uhr
Tempel und Pagoden 5 bis 21 Uhr
Kleine Läden, Restaurants und Straßenstände Täglich bis spätnachts geöffnet

TRINKGELD

Trinkgeld ist kein Muss, aber ausgesprochen willkommen. Wer 100 US$ im Monat verdient, freut sich schon über 1 US$. Exklusive Hotels und Restaurants schlagen generell 5 % für den Service auf, aber die erreichen nicht unbedingt die Angestellten.

Busfahrer und Guides, die ja nicht selten einige Zeit unterwegs und von ihren Familien getrennt sind, freuen sich ebenfalls über eine finanzielle Zuwendung. Normalerweise sammelt die Reisegruppe Geld, das der Fahrer und der Guide dann unter sich aufteilen.

Nach dem Besuch einer Pagode sollte man einen kleinen Betrag spenden, besonders, wenn man von einem Mönch herumgeführt wurde. Die meisten Bauwerke haben Sammelbüchsen für diesen Zweck.

KOMMUNIKATION

Handys Lokale SIM-Karten können in den meisten europäischen Mobiltelefonen benutzt werden. Handynummern beginnen mit 09.
Landesvorwahl +84
Allgemeiner Notruf/Polizei 113
Feuerwehr 114
Unfallrettung 115
Auskunft 116
Auskunft (englisch) 1080

ALLGEMEINES

Hauptstadt

  •  Hanoi

Einwohner

  • Ca. 93,4 Millionen
  • 88% ethnische Vietnamesen (Viet/Kinh)
  • 53 ethnische Minderheiten z.B. Tai-Völker sowie die Mường, Khmer, Hmong und Hoa

Religionen

  • Buddhisten (ca. 20 Millionen)
  • Katholiken (ca. 6,2 Millionen)
  • Protestanten (ca. 1 Million)
  • diverse synkretistische Religionen

Reisezeit

Hochsaison: Juli-August
Optimale Reisezeit: Dezember- März [aber allg. das ganze Jahr über gut zu besuchen]

Klima

Durch seine große Nord-Süd-Ausdehnung liegt Vietnam in zwei Klimazonen
Subtropisch bis Tropisches Klima

Norden:

  • Winter: November – April
    kühl und nass (Nieselregen; in den Bergen um Sa Pa zeitweise sogar Schnee)
  • Sommer: Mai – Oktober (sehr heiß, 30 °C und mehr i.d.R.)

Zentrale

  • Regenzeit: Oktober – Anfang Dezember
    (in Zentralvietnam können Taifunen vorkommen)
  • Trockenzeit: Januar – September (oft über 30 °C; im südlichen zentralen Teil tropisches Savannenklima mit ausgeprägtere Trockenzeit als im nördlichen Teil

Süden

  • Kühle Zeit: November – Januar (mit tagsüber 28 – 30 °C, nachts kühlt es oft unter 20 °C)
  • Heiße Zeit: Februar – Mai (schwül und oft über 35 °C)
  • Regenzeit: Juni – Oktober (heiß, aber häufig ein bis zwei Stunden lange Regengüsse)

Elektrischer Strom/Stromspannung

Stecker / Steckdosen: Typ A, C und G
Netzspannung: 127 und 220 Volt
Frequenz: 50 Hz

Empfohlene Reiseimpfungen
Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften
Hepatitis A
Langzeitaufenthalt    Hepatitis B, Tollwut, Typhus, Japanische Enzephalitis

VERANSTALTER / REISEVERMITTLER:

 

EUVITOUR GmbH

Zschortauer Straße 16
04129 Leipzig – Germany


SPRECHZEITEN:

10:00 – 16:00 Uhr

Tel. (+49)341 9099 7483

Fax (+49)341 9099 7485


ONLINE

www.euvitour.com
info@euvitour.com

Euvitour GmbH

Reiseveranstalter

Zschortauerstraße 16

04129 Leipzig

Tel:  +49(0)341 90997483

Fax: +49(0)341 90997485

Öfnnungszeiten

Mo – Fr :   10:00 – 18:00

     Sa     :   11:00 – 18:00

     So     :   geschlossen

Copyright 2015 EUVITOUR

Cart Item Removed. Undo
  • No products in the cart.